*** Rückblicke laufendes Jahr ***


28.05.2024 Tagesradtour ins Blaue


12. bis 16. 05.2024 Mehrtägige Radtour


04.05.2024 Quadtour

 

 

DAS war ein Erlebnis! Große Quads warteten am Autohof Sittensen auf uns zusammen mit dem Team, das mit uns fahren sollte. Nach der Einführung ging es durch die Sittenser Börde - über Straßen und über Feld- und Waldwege. Nun wissen wir, wie es geht. Für die einen eine einmalige Erfahrung, für einige der Start als Quadfan! Schön, dass wir diese Tour gemacht haben!

Kerstin Wohlers


27.04.2024 Kreativ Messe in Hannover

 

 

43 Damen haben auf der Kreativ- und Kuchenmessein Hannover viele neue Ideen gesammelt. Es gab sehr viele interessante Produkte zu bewundern und natürlich auch zu kaufen. Vom Anstecker bis zum Zwirn war alles dabei.

 

Annette Gerken


17.04.2024 Rund um den Kirchturm

Ein Bus voller gut gelaunter Landfrauen, Sonnenschein, blauer Himmel, viel Natur und Kultur - das war unsere Ausfahrt durch das wunderschöne Kehdinger Land. Wir hatten wirklich Glück mit dem Wetter und unsere Gästeführerin Renate Kühlcke-Schmoldt zeigte uns die schönsten Ecken und die große Weite ihrer Heimat.

Von der Elbe bis zur Ostemündung, Deiche und Kuhlen, grüne Wiesen und blühende Bäume, schöne Kehdinger Bauernhäuser und feine alte Gutshöfe, Kaffeetrinken auf Gut Hörne, Orgelkonzert in der Oederquarter Kirche....es gab viel Schönes und Interessantes zu sehen und zu hören.

Das Kehdinger Land ist eine Reise wert!

Elisabeth Alpers-Janke


10.04.2024 Kartoffelküche 1 und 2

Dies ist der Abschluß unseres Jahresthemas 'Kartoffel'.

Nach dem Kartoffelstoppeln im Herbst und dem Kartoffelvortrag im Winter konnten wir heute in der Betriebsküche des Hofes Tobaben in Apensen Kartoffelgerichte kochen und gemeinsam essen.

Nach der Besichtigungstour über den Hof ging es in die Küche, wo uns Beate Tobaben und ihr zweiter Sohn Henri - als gelernter Koch - in die Küche ließen. Das Schnippeln begann! Und das Ergebnis war wirklich lecker, allerdings auch ungewöhnlich anzusehen. Alle drei Gerichte sind Kartoffelgerichte, auch wenn sie z.T. lila und rosa sind!

Dieser Kurs war so stark nachgefragt, dass wir ihn dann an zwei Terminen angeboten haben.

Vielen Dank an Familie Tobaben in Apensen!

Kerstin Wohlers

 


23.03.2024 Heiße Sache!

Das war heute sehr lehrreich! Apensens Ortsbrandmeister Torsten Plumbohm hielt einen interessanten Vortrag für uns Landfrauen rund um das Thema Feuer, der gespickt war mit unseren Fragen und Erfahrungen rund um dieses Thema. Anschließend hatte jede die Gelegenheit, in einer Feuerwehrausrüstung ein Feuer mit einem Feuerlöschtrainer zu löschen.

 

Dies war eine Veranstaltung, nach der man zu Hause erst einmal kontrolliert, wie ernst man den  Schutz gegen Feuer betreibt.

 

Kerstin Wohlers


13.03.2024 Osterbasteln

Das war ein kreativer Nachmittag. Wir fertigten Körbe, mal nicht aus Weide, sondern aus Draht. Die Floristin Anette Gerigk vermittelte uns die Vorgehensweise und dann wurde es plötzlich mucksmäuschenstill. 17 Frauen arbeiteten so konzentriert an ihren Werkstücken, dass wir zeitweise das Klönen vergaßen. So etwas hat es bis jetzt noch nicht gegeben! Aber als alle die Technik verstanden hatten, ging es wieder los mit den Gesprächen. Dann lief alles wie immer, basteln, klönen, Kaffeetrinken, die Arbeiten der Anderen begutachten. Am Ende waren alle sehr zufrieden mit ihren hübschen Gartensteckern und wir freuen uns schon auf den nächsten Kreativkurs.

 

Delia Löhn


05.03.2024 Mein krankes Kind liebevoll begleiten

In der gemütlichen Atmosphäre vom Beekhof gab es zum Start eine Kartoffel-Champignonsuppe, die uns Christine Cohrs extra für diesen Abend gekocht hat.

 

 

Im Anschluss hat uns Henrike Bellmann viel über die Erkrankungen der Babys vermittelt und mitgeteilt, was wir unternehmen können, wenn unser Kind erkrankt. Wie ernst müssen wir die Erkrankungen nehmen und wann sollte unbedingt ein Kinderarzt aufgesucht werden. Alle Fragen wurden geklärt und so war es ein gelungener Abend für alle Beteiligten.

 

Henrike Bellmann ist Familienkinderkrankenschwester, arbeitet als Fachkraft bei „Frühe Hilfen“, ist Kursleiterin für Babymassage und Delfi.

 

 

 

Magret Eckhoff

 


02.03.2024 Jahreshauptversammlung

Die Journalistin und Autorin Jutta Kürtz referierte sehr mitreißend über die legendäre schwedische Kinderbuchautorin Astrid Lindgren.

Sie wurde 1907 als 2. Kind des Pfarrhofpächters Samuel Ericsson und Ehefrau Hanna geboren und hat ihre Kindheit stets als besonders glücklich beschrieben. Mit 18 wurde sie schwanger von einem verheirateten Mann und versteckte ihr Kind bei einer Pflegemutter in Kopenhagen.

1930 holt sie ihren Sohn "Lasse" zurück nach Stockholm und heiratet Sture Lindgren. 1934 wird Tochter Karin geboren.

Am 1.9.1939 beginnnt sie mit dem Schreiben von Kriegstagebüchern, die nach ihrem Tod veröffentlicht werden.

Im Herbst 1949 erscheint Pippi Langstrumpf im Friedrich Oetinger Verlag in Deutschland.

Wie keine andere Figur verkörpert dieses rothaarige Mädchen den Typus des selbstbewussten, selbstbestimmten, kreativen und gewitzten Kindes. Das Buch wird in 58 Sprachen übersetzt.

Nach einem Leben mit vielen Höhen und Tiefen zeigt sie zum 80. Geburtstag ihrer Freundin Elsa ihre besondere Art und klettert mit ihr um die Wette auf einen Baum. Schließlich gebe es "kein Verbot für alte Weiber, auf Bäume zu klettern!"

Sie stirb 2002 im Alter von 94 Jahren. Zeitlebens setzte sie sich aktiv für Menschenrechte, Kinderrechte und Tierschutz ein.

Astrid Lindgren hätte bestimmt gesagt: "Sei nicht traurig! Wir sehen uns wieder - im Land Nangijala!"

 

Delia Löhn

 


21.02.2024 Kinoabend

Das war so ganz nach unserem Geschmack. Eine tolle Location, leckeres Essen, ein Kinosaal exklusiv nur für uns und dann ein einfühlsamer Film über eine ungewöhnliche Freundschaft, die alle Schranken überwindet. "Victoria und Abdul" haben wohl alle in ihren Bann gezogen - eine mitreißende Geschichte über die britische Königin Viktoria und ihren indischen Bediensteten Abdul Ende des 19. Jahrhunderts. Ein sehenswerter Film zum Schmunzeln und Nachdenken.

Delia Löhn


15.02.2024 Die Kartoffel

La Ratte, Violett Queen und Mulberry Beauty (wer denkt sich eigentlich die Namen aus??) - das waren drei Mitbringsel unserer Referenten zum Thema Kartoffel: Beate und Carl Tobaben vom Hof Tobaben aus Apensen. Diese drei besonderen Kartoffeln wollen auch besonders behandelt werden - und sind eher in den Restaurants der Stadt zu finden als auf dem Land.

An diesem Abend gab es Fakten rund um die Kartoffel sowie Wissenswertes zum Thema Landwirtschaft.

Die Kartoffel ist ein Grundnahrungsmittel, von dem es weltweit 5000 verschiedene Sorten gibt, 4000 davon sind essbar. Der Familienbetrieb Tobaben selbst baut 25 Sorten an, davon 15 Sorten Speisekartoffeln.

Passend zum Thema gab es aus der Küche des "Landhotels Zur Eiche" in Hedendorf ein besonderes Kartoffelgericht.

Kerstin Wohlers

 

 


05.02.2024 Gelassen Mama sein

"Gelassen Mama sein", das Thema interessierte viele junge Mütter im Hof Bellmann in Nottensdorf.

Wir hatten dazu Annika Nowottny eingeladen, die als Coach für junge Eltern ihre Erfahrungen als Mutter überzeugend und ehrlich weitergeben konnte. Die jungen Frauen fühlten sich angesprochen und vom ersten Moment an verstanden; es entwickelte sich im Laufe des Abends eine lebhafte Diskussion. Annika Nowottny zeigte Wege auf, wie man aus Erschöpfung und Überforderung herausfinden kann und dabei auch als Eltern und Paar seine Leichtigkeit nicht verliert.

Das war ein sehr gelungener Abend!

Elisabeth Alpers-Janke

 


27.01.2024 Grünkohlwanderung

 

 Keine von den fast 80 Landfrauen hat mit diesem tollen Wetter gerechnet. Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich alle auf dem Pfingstmarktplatz in Neukloster. Die geplante Wanderung führte uns ca. 6 Kilometer durch den Wald und die angrenzenden Felder. Alle Wege waren gut zu begehen. Vor der größten Waldsteigung wurde eine Punschpause eingelegt. Frisch gestärkt ging es dann durch den Wald weiter zu Höft`s Markthaus. Dort erwartete uns ein Grünkohlbüffet zur Stärkung. Nach der regnerischen und stürmischen Zeit vorher war das ein erfolgreicher Landfrauentag.

 

Magret Eckhoff

 

 

 

 


13.01.2024 Lichtertreiben in Bremen

Statt Sambakarneval gab es in Bremen dieses Jahr (nur) das bunte "Lichtertreiben". Damit wir nicht hungrig durch die Stadt laufen, waren wir vorher in Bremen essen.

 

Mit der Dunkelheit kamen dann auch die Künstler in die Stadt: Stelzenläufer, Straßenshow mit Wal und Schwan, eine Unterwasserwelt und Künstler in Kostümen und Masken, die zu Fuß unterwegs waren. Gleichzeitig lief noch die Aktion "Lichter der Stadt", bei der Häuser in Bremens Innenstadt bunt angeleuchtet wurden.

Toll anzusehen.....guckt Euch die Bilder an!

Kerstin Wohlers