*** Aktuelles ***


20. Februar 2020 Weiberfastnacht



10. Februar 2020 "Wer diskutiert, hat schon verloren!"


Der Erziehungsexperte Thomas Rupf begeisterte LandFrauen und Gäste!

 

Sehr viel mehr junge Mütter und Großmütter als gedacht folgten unserer Einladung zu dem humorvollen Erziehungsvortrag. Alle diejenigen, die dabei sein konnten, bereuten ihr Erscheinen nicht!

Thomas Rupf stellte sich uns als Diplom Pädagoge vor, dessen Ziel es ist, nicht Pädagogik von oben zu diktieren, sondern mehr an das gesunde Bauchgefühl der Eltern zu appellieren: "Vertrauen Sie sich wieder mehr, wenn Sie etwas als falsch empfinden , ist es das auch". Er sieht Erziehung als Herausforderung, jeden Tag aufs Neue.

Der 5-fache Vater weiß, wie Kinder ticken und in welche Erziehungsfallen wir Erwachsenen immer wieder tappen. Er gab hilfreiche Tipps, wie Eltern und auch Großeltern Machtkämpfe, die viel Energie und Zeit rauben und meistens wenig zielführend sind, umgehen und aushalten können.

Die vielen Fragen, die dem Erziehungsexperten im Anschluß an seinen Vortrag gestellt wurden, zeigten das große Interesse an diesem Thema. Rupf nahm sich viel Zeit für die Beantwortung. Es wurde dabei viel gelacht, gleichzeitig gab er uns hilfreiche Tipps und Strategien an die Hand für unser zukünftiges Handeln.

"Kinder haben die Aufgabe, uns in den Wahnsinn zu treiben - unsere Aufgabe ist es, nicht wahnsinnig zu werden und den Humor nicht zu verlieren".

Für alle, die Thomas Rupf´s  Erziehungsratgeber für Eltern käuflich erwerben wollten und leider leer ausgingen hier noch die ISBN Nummer 9783844815061 und der Titel des Buches "Machtkämpfe der Kinder - wie gehe ich damit um?"

Elisabeth Alpers-Janke

 


18. Januar 2020 Grünkohlwanderung


Windig wars und auch ein bisschen kalt, aber 48 LandFrauen machten sich auf den Weg durch die Feldmark von Holvede nach Halvesbostel. Alle waren zünftig warm angezogen und auch von innen wurde mit einem Winterapfellikör eingeheizt. Der Wegbelag wechselte von Asphalt über Schotter bis ziemlich viel Matsch. Aber alle hatten Spaß zusammen, wanderten und klönten und so vergingen die ca. 6,5 km wie im Flug. Im Gasthaus Tödter in Halvesbostel wartete dann schon der leckere Grünkohl auf uns. Es schmeckte allen köstlich und so waren wir gut gestärkt für den Rückweg. Kaum hatten wir das Ziel erreicht, begann es zu regnen. Aber das machte uns jetzt ja nichts mehr aus!

 



Unsere "frischgebackenen" KoKi-Frauen


Die Delmer LandFrauen bieten zukünftig für Drittklässler in den Grundschulen Aktionstage zu verschiedenen Ernährungsthemen an.

Sie wurden in der Landwirtschaftskammer von unserer Beraterin Karin Reinking in der Außenstelle in Agathenburg ausgebildet. Die Qualifizierung begann mit der Basisschulung Milch und wurde fortgesetzt mit den Bausteinen Getreide, Kartoffeln, Obst und Gemüse und vervollständigt durch Lebensmittel verwenden - statt verschwenden. Die Aktionstage können in den Sachkundeunterricht integriert werden.

 

v.r Maria Ropers, Heike Ramp, Magret Eckhoff, Renate Mehrkens, Annegret Meinke, Ina Hein, Andrea Beckdorf, es fehlt Annemarie Hülsen

Mit viel Spaß und großem Engagement setzten unsere LandFrauen sich mit Ernährung, Hygiene und kindgerechter Wissensvermittlung auseinander. Sie testeten Rezepte und entwickelten Spiele und Rätsel zu den jeweiligen Themenschwerpunkten. Die Kinder werden sensibilisiert für saisonale und regionale Produkte, die bei uns reichhaltig und vielfältig vorhanden sind. Auch werden sie angeregt selbst sensorisch durch Riechen, Sehen und Schmecken die Qualität der Lebensmittel zu beurteilen.

Als Dank für die absolvierte Ausbildung zur Kochen mit Kindern - Frau erhielten unsere Teilnehmerinnen "LandFrauen Auf dem Delm - Kochschürzen" von unserer Vorsitzenden Andrea Beckdorf überreicht.

So ausgestattet und mit ihrem neu erlangten Wissen freuen sich unsere KoKi-Frauen auf Anfragen für Aktionstage von den umliegenden Grundschulen.


Die Biene - mehr als ein Verbandszeichen

Die Biene - von Anfang an bundesweit das Verbandszeichen für alle Mitglieder.
Aber auch mehr als das: Die Biene steht für soziales Verantwortungsbewusstsein und Gemeinschaftssinn
- die Werte, für die LandFrauen auf allen Vereinsebenen einstehen!